SPD-Antrag: Einbringung des Gemeindegrundstücks am Germanenweg 14-16 in die AWOhnbau Genossenschaft Landkreis München eG

Einbringung des Gemeindegrundstücks am Germanenweg 14-16
in die AWOhnbau Genossenschaft Landkreis München eG

Der Gemeinderat möge beschließen:

Die Verwaltung wird beauftragt mit der „AWOhnbau Genossenschaft Landkreis München eG“ Verhandlungen aufzunehmen, mit dem Ziel, am Germanenweg, den zuletzt beschlossenen Geschosswohnungsbau (die nord-östliche Zeile im Einheimischenmodell am Germanenweg, interne Bezeichnung: Zeile 18) durch einen genossenschaftlichen Wohnungsbau zu realisieren.
Bisher gefasste Beschlüsse werden aufgehoben.
In diesem Zusammenhang wird die Gemeinde bei positivem Verhandlungsergebnis das Grundstück im Wege eines Erbbaurechts zur Verfügung stellen.

Begründung:

Mit einem Wohnbauprojekt über die Genossenschaft kann die Gemeindeverwaltung entlastet werden. Bau und Verwaltung des Projektes liegen bei der Genossenschaft. Das bereits geplante und immer noch auf Umsetzung wartende Projekt könnte somit für Geschosswohnungsbau am Germanenweg zeitnah realisiert werden.

Durch die Einbringung der Grundstücksflächen bspw. in Erbpacht kann sich die Gemeinde das Belegungsrecht auf Dauer sichern. Die Gemeinde wird nicht als Vermieter auftreten. Die Genossenschaft übernimmt in Teilen die Finanzierung, den Bau und die Vermietung der Genossenschaftswohnungen. Durch eine finanzielle Beteiligung an den Baukosten könnte die Gemeinde die Mieten für die Wohnungen etwas günstiger gestalten.

Als Ansprechpartner stehen der Verwaltung die Projektleiter Herrn Max Wagmann (max.wagmann@awo-kvmucl.de, Telefon 08102/784688) und Frau Mindy Konwitschny (mindy.konwitschny@awo-kvmucl.de, Tel. 089 672087-11) zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.awo-kvmucl.de/kreisverband-angebote/genossenschaften/awohnbau/awohnbau-downloads/

Für die SPD-Fraktion
Philipp Schwarz
Fraktionsvorsitzender