Rahmenplanung der „Unterföhringer Ortsmitte“ ehemals BAHOG-Gelände

Im Januar 2015 wird es nochmals eine Informationsveranstaltung der Gemeinde zur Rahmenplanung der „Unterföhringer Ortsmitte“ ehemals BAHOG-Gelände geben. Hier wird dann die Auswertung der bisherigen Anregungen aus der ersten Bürgerbeteiligung vom April 2014 vorgestellt. Die SPD-Fraktion schlägt dazu noch folgende Punkte zur Einarbeitung in den Auslobungstext bzw. zur Diskussion bei der öffentlichen Informationsveranstaltung vor:

  • Zum Schutz des Schulbetriebes bzw. der Senioren im Feringahaus soll die bisherige Einbahnregelung in der Bahnhofstraße bis zur Kreuzung Johanneskirchner Straße bestehen bleiben.
  • Der Übergang Bahnhofstraße – Medienallee ist weiterhin für den allgemeinen Verkehr geschlossen. Dies würde wieder die Wohngebiete im Norden und Süden mit dem Berufsverkehr belasten.
  • Die Warenanlieferung für den Nahversorger soll über den Bahnhofsplatz erfolgen.
  • Da für die Realisierung des VHS-Gebäudes im jetzigen Baufeld 1 bereits die Raumplanung existiert, kann hier sofort ein Architektenwettbewerb zur baldigen Realisierung ausgeschrieben werden.
  • Der Vorplatz und das Hauptportal des S-Bahnhofes sollen mit einem Ideenteil in den Wettbewerb zur Rahmenplanung „UFO“ aufgenommen werden, um die Gestaltung der Freiflächen und ein eventueller Umbau von Läden im S-Bahnhof mit einbinden zu können.

Jutta Schödl
Fraktionsvorsitzende

Jutta_Schödl_150 (150x150)