Einladung zur Menschenkette durch die AsF

ABSAGE – Gemeinschaftsaktion Menschenkette – ABSAGE

Unser Unterföhring möchte immer ein kleines muckeliges Dorf sein, wo die bayrische Welt noch in Ordnung ist und die Kirche im Dorf. Leider ist es das nicht mehr.

Unterföhring wächst von Jahr zu Jahr. Alleine in den vergangenen zwei Jahren, sind über 1.600 Menschen neu zugezogen. So sehen die einen das Dorf und die anderen den Vorort der Metropole.

Die Bedürfnisse der verschiedenen Bewohner*innengruppen könnten unterschiedlicher nicht sein. Die einen wohnen schon immer hier, einschließlich ihrer Familien und haben somit die vielfältigsten Ressourcen. Die anderen haben gerade einen Umzug hinter sich, die Familien häufig weit weg, kleine Kinder im Haus und versuchen Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen, weil sie sonst die exorbitanten Mieten gar nicht stemmen können.

Die einen leben organisiert im Deandl- und Burschenverein, stolz ihre Traditionen. Die anderen kommen aus ganz Deutschland oder der Welt zugezogen und schauen interessiert auf diese bayrischen Exot*innen.

Und dann gibt es noch den ganz normalen Wahnsinn, wie überall in Bayern:

  • Jung versus Alt
  •  Fleischesser*innen versus Vegetarier
  • Klimaaktivist*innen gegen Leugner*innen
  • sozial Schwache versus Wohlhabende
  • Muslime versus Christen
  • konservative Parteien versus linke Parteien

Aber wie wir es drehen und wenden:
Wir alle sind Unterföhring

Jede*r ist wichtig und richtig. Alle Bedürfnisse sind gleichwertig.

Wie in der großen weiten Welt, sind die Probleme nicht mehr von einem Staat alleine lösbar. Und das selbe gilt für unser Mikroklima in Unterföhring. Nur wenn wir alle Bevölkerungsgruppen integrieren und zusammen arbeiten, wird die Zufriedenheit in Unterföhring steigen. So kann unser schöner Ort vielleicht für Neubürger*innen Heimat werden.

Wir möchten Sie gerade jetzt vor der Kommunalwahl einladen, zeigen Sie sich und stehen für unser vielfältiges Unterföhring. Wir möchten die anderen Wähler*innengruppen einladen, kommen Sie und zeigen Sie damit, dass wir gemeinsam für unseren Ort tätig sein wollen. Alle Menschen sind willkommen in unserem Kreis.

Nehmen Sie sich an der Hand und lernen Sie ihre/n Nächste/n kennen.

Die Teilnehmer*innen treffen sich am Samstag, den 07. März 2020 ab 14:30 Uhr an den Ausgängen des S-Bahnhofes. Von dort verlängern wir die Kette in Richtung Norden über den Tunnelweg und in Richtung Süden am Fußweg entlang der S-Bahn. Um 15:00 Uhr fassen wir uns an den Händen.

Viel Spass und gute Unterhaltung mit ihren Nachbar*innen in der Kette