10.06.2017 – Infostand am Bürgerhaus zur Bundestagswahl


Unter dem Motto „Ihre Stimme zählt schon jetzt“ laden wir Sie recht herzlich ein,
am kommenden Samstag, unseren Infostand zu besuchen:

Samstag
10.06.2017
9:00-12:00 Uhr
Bürgerhausplatz Unterföhring

Ihre SPD Unterföhring

SPD-Antrag: Einbringung des Gemeindegrundstücks am Germanenweg 14-16 in die AWOhnbau Genossenschaft Landkreis München eG

Einbringung des Gemeindegrundstücks am Germanenweg 14-16
in die AWOhnbau Genossenschaft Landkreis München eG

Der Gemeinderat möge beschließen:

Die Verwaltung wird beauftragt mit der „AWOhnbau Genossenschaft Landkreis München eG“ Verhandlungen aufzunehmen, mit dem Ziel, am Germanenweg, den zuletzt beschlossenen Geschosswohnungsbau (die nord-östliche Zeile im Einheimischenmodell am Germanenweg, interne Bezeichnung: Zeile 18) durch einen genossenschaftlichen Wohnungsbau zu realisieren.
Bisher gefasste Beschlüsse werden aufgehoben.
In diesem Zusammenhang wird die Gemeinde bei positivem Verhandlungsergebnis das Grundstück im Wege eines Erbbaurechts zur Verfügung stellen.

Begründung:
Weiterlesen

SPD-Antrag: Beitritt der Gemeinde zur AWOhnbau-Genossenschaft Landkreis München eG

AWOhnbau-Genossenschaft Landkreis München eG
Beitritt der Gemeinde Unterföhring

Der Gemeinderat möge beschließen:

Die Gemeinde Unterföhring tritt der der „AWOhnbau-Genossenschaft Landkreis München eG“ bei und zeichnet den Grundanteil in Form von 10 Anteile pro 1.000 angefangene Einwohner.

Zur Erläuterung der Grundkonzeption der „AWOhnbau-Genossenschaft“ sollen Vertreter der Genossenschaft vorab im Gemeinderat gehört werden.

Begründung:
Weiterlesen

Bürgerbefragung der SPD Unterföhring: „Zukunft Sicher Gestalten“

Am 21. Juni 2017 um 19:30 Uhr lädt SPD-Bundestagskandidatin Bela Bach zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion in Unterföhring ein. Dort wird es um das Thema Sicherheit in allen Facetten gehen. Bela Bach bezieht hier klar Position für einen Sicherheitsbegriff, der innere Sicherheit, äußere Sicherheit und soziale Sicherheit vereint.

Die Unterföhringer SPD unterstützt ihre Kandidatin tatkräftig und bietet den Bürgerinnen und Bürgern im Vorfeld die Möglichkeit, ihre Anliegen, Fragen und Anregungen zu diesem Thema einzubringen.

Unter dem Motto „Ihre Stimme zählt schon jetzt“ wird es zwei Infostände
vor Ort geben:

  • 10.06.2017, 9:00-12:00 Uhr, Bürgerhausplatz Unterföhring
  • 17.06.2017, 9:00-12:00 Uhr, Bürgerhausplatz Unterföhring

Veranstaltung mit Bela Bach: 21.06.2017, 19:30 Uhr, Gaststätte „Zum Hackerbräu“ (Bahnhofstr. 15)

Die auf den Infoständen (oder digital an wahlkampfteam@team-bela.de) eingereichten Diskussionsbeiträge werden von Bela Bach soweit wie möglich auf der Veranstaltung aufgegriffen.

„Sicherheit ist mehr als Law & Order. Innere Sicherheit, äußere Sicherheit und soziale Sicherheit bedingen sich gegenseitig. Die Krisenherde in der Welt, die wir mit fragwürdigen Rüstungsexporten anheizen, beeinträchtigen auch die Sicherheit in unserem Land. Jede Flucht aus einem dieser Staaten hat einen triftigen Grund, also müssen wir etwas gegen die Ursachen vor Ort unternehmen, anstatt hierzulande an den Symptomen herumzudoktern. Das gilt auch für die soziale Sicherheit: Wer auf einem vernünftigen Niveau Leben kann, ohne Angst vor sozialem Abstieg, neigt deutlich weniger zu Kriminalität.“, so Bela Bach.

Rosenkavaliere unterwegs in Unterföhring

Am Samstag, den 13.05.2017 waren die Herren der SPD Unterföhring gefragt. An zwei Standorten verteilten sie vormittags viele dutzend Rosen an die Unterföhringer Damen, Mütter und Omas. Diese Geste, passend zum Muttertag, wird von unserem Ortsverein seit vielen Jahren gepflegt und es ist immer wieder schön, den Damen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Für jede Dame eine Rose – unsere Rosenkavaliere Thomas Weingärtner, Frank Kirchhoff, Simon Crins und Philipp Schwarz hatten sichtlich Spaß bei der Aktion.

Sabine Fister
Stellv. Ortsvereinsvorsitzende
SPD Unterföhring

Nachlese zum Kinoabend der AsF Unterföhring


„Ein Sommer in der Provence“ mit Jean Reno in der Hauptrolle war am 6. Mai ein starkes Lockmittel und so kamen 65 Frauen und Männer zu Jacques Wein-Depot. Bereits um 19.15 Uhr war eigentlich „ausverkauft“. Es konnten zwar noch weitere Stühle aufgestellt werden, aber einige Leute mussten ohne Kinobesuch nach Hause gehen – es war einfach kein Platz mehr.

Bei den wohlbekannten Pausensnacks unterhielten sich die Besucherinnen und Besucher ausgiebig über diesen und andere französische Filme, Frankreich, die Urlaube und das Essen dort.

Der spezielle Charme von „Ein Sommer in der Provence“ sorgte dafür, dass auch nach Ende der Vorstellung viele Gäste einfach blieben, um den Abend bei einem Glas Wein ausklingen zu lassen.

Wie immer: vielen Dank an alle helfenden Hände im Hintergrund, an Christine Landau und ihre Mitarbeiterinnen und an Sie, unsere Gäste!

Wir freuen uns schon auf den nächsten Kinoabend und
grüßen herzlich

Ihre AsF

 

SPD-Antrag: Das Zindlerhaus soll erhalten bleiben

Das Zindlerhaus soll erhalten bleiben

Der Gemeinderat möge beschließen:

Der Standort für die zweigruppige integrative Kinderkrippe wird nochmal eingehend überprüft.

Zu diesem Zweck wird eine Vorentwurfsplanung für die Kinderkrippe in Auftrag gegeben, wobei die Machbarkeit auf dem vom Gemeinderat beschlossenen Grundstück unter Einbeziehung des bestehenden Gebäudes („Zindler-Haus“), die Lärmsituation an der verkehrsreichen Ecke Bahnhofstraße/Am Bahnhof und die Parkplatzsituation für Beschäftigte und Eltern untersucht werden soll. Der Erhalt des ehemaligen Bahnwärterhauses („Zindler-Haus“) muss sichergestellt werden.

Gleichzeitig sind alternative Standorte im Umgriff des Planungsgebietes unter Einbeziehung des Ideenteils aufzuzeigen.

Begründung:

Weiterlesen

SPD-Antrag: Jugendbeirat soll Jugendbeauftragten benennen

Jugendbeirat und Jugendbeauftragte/r

Der Gemeinderat möge beschließen:

Die neue Jugendbeauftragte / der neue Jugendbeauftragte für 2017-2020 wird durch den neu geschaffenen Jugendbeirat bestimmt.In die Satzung zum neuen Jugendbeirat wird aufgenommen, dass der Sprecher des künftigen Jugendbeirats gleichzeitig dieoder der Jugendbeauftragte der Gemeinde ist.

Der oder die Kandidatin des Jugendbeauftragten muss mindestens 18 Jahre alt sein (Wahlrechtsalter).

Bis der Jugendbeirat seinen Jugendbeauftragten bestimmt hat, bleibt Simone Guist Jugendbeauftragte der Gemeinde Unterföhring.

Begründung:

Weiterlesen

SPD-Antrag: Postfiliale am S-Bahnhof Unterföhring verbessern

Schaffung einer neuen Ladeneinheit im Hauptportal S-Bahnhof für die Postfiliale

Der Gemeinderat möge beschließen:

Im Hauptportal des S-Bahnhofs soll die nördliche Freifläche, innerhalb der Halle, gegenüber der bisherigen Café/Postfiliale, zu einer eigenständigen Ladeneinheit ausgebaut werden.

Diese neue Ladeneinheit soll dem Betreiber der bisherigen Café/Postfiliale als eigenständige Postfiliale zur Verfügung gestellt und zur Pacht angeboten werden.

Alternativ soll überlegt werden im Bahnhofsgebäude grundsätzlich eine eigenständige Postfiliale zu etablieren. Die notwendigen Einbauten sind dabei vorzunehmen. Die notwendige Grundausstattung ist von der Gemeinde vorzunehmen.

Begründung: Weiterlesen

JUSOS 2017


Am Mittwoch, den 19.04.2017, haben sich die Jusos im Beisein des Ortsvereinsvorsitzenden Thomas Weingärtner und des Fraktionsvorsitzenden Philipp Schwarz, im Restaurant Politia in Unterföhring zur Wiederbegründung der Jusos-Unterföhring versammelt. Juso-Mitglied Artur Deterer, Projektleiter aus München, wurde zum neuen JUSO-Sprecher der jungen SPD-Mitglieder Unterföhring einstimmig gewählt.

Politisch vertritt Artur Deterer die Meinung, dass Politik auf kommunaler, Landes- und Bundesebene mehr Bürgernähe zeigen muss, um Politikverdrossenheit abzubauen. Damit würde man auch der Flucht der Wähler zu populistischen Parteien entgegentreten. Außerdem müssten die Jüngeren in der Bevölkerung mitgenommen werden, um ihre Belange selbst in die Hand zu nehmen. Viele Themen in der Politik betreffen ihre eigne Zukunft. Wie wollen sie in der Zukunft leben? Wie soll die Altersversorgung in der Zukunft aussehen? Wie soll der Wohnraum bezahlbar bleiben? Wie sieht ein solidarisches Gesundheitswesen in der Zukunft aus? Er selbst hat sich noch nicht lange dafür entschlossen, sich einzumischen und die Diskussion über die Zukunft der Gesellschaft nicht nur den Älteren zu überlassen. Die Diskussionen im Verlauf des Abends gingen außerdem um die Aufstellung der Unterföhringer SPD in der derzeitigen Gemeinderatskonstellation. Hier wird beabsichtigt den Zielen der SPD künftig größeres Gewicht zu verleihen und die Absichten gezielt an die Einwohner Unterföhrings zu tragen.

Er freut sich auf die Diskussionen mit allen Altersgruppen über die Zukunftsgestaltung. Wer gerne mitdiskutieren und gestalten möchten, der kann sich an deterer@spd-unterfoehring.de wenden.